Clevere Mobilitätslösungen machen uns unabhängiger vom Auto.

Kontakt

Unsere Geschichte

Seit Jahrzehnten ist es einem Land gelungen, den globalen Standard für sichere, innovative und nachhaltige Mobilitätslösungen zu setzen: den Niederlanden. Bei Mobycon leben, gestalten und verbessern wir seit mehr als drei Jahrzehnten die niederländische Mobilität. Der niederländische Ansatz liegt in unserer DNA.

Die Mission von Mobycon war von Anfang an klar: Mobilitätslösungen zu entwickeln und umzusetzen, die das Leben und die Sicherheit aller Verkehrsteilnehmer verbessern –  nicht nur von Autofahrern.

Wir sind stolz darauf mit unseren Kunden und Partnern auf der ganzen Welt zusammenzuarbeiten und mit unseren niederländischen Ansätzen zu inspirieren, zu unterstützen und zu innovieren. Wir wissen, dass jede einzelne Stadt, Straße und Kreuzung einzigartig ist und einen durchdachten und individuellen Ansatz erfordert.

Jeden Tag überschreiten unsere engagierten Teammitglieder intuitiv Zeitzonen und nationale Grenzen, um an Projekte zu arbeiten welche die Bedürfnisse unserer geschätzten Kunden erfüllen und übertreffen.

Projekte, die kurz gesagt die Zukunft der Mobilität definieren.

Unsere niederländischen Wurzeln

Die Geschichte von Mobycon begann 1987 als Johan Diepens das Unternehmen in einer Stadt, etwa 65 Kilometer südwestlich von Amsterdam, namens Delft gründete. Dies war Johans Geburtsort und hier befindet sich immer noch der Hauptsitz von Mobycon.

Johans ehemalige Viertel in Delft ist auch die Heimat des weltweit ersten „woonerf“ – dem einzigartigen Straßenkonzept, das den Menschen wirklich in den Mittelpunkt stellt und den zukünftigen CEO von Mobycon sehr inspiriert hat.

Eine überarbeitete Version des beliebten Konzepts ist im Vereinigten Königreich und in den USA als „Home-Zones“ bekannt geworden und trägt dazu bei, dass die Städte so kinderfreundlich wie möglich sind.

Zusammenarbeit mit Monderman und Bach

In den ersten Jahren des Unternehmens arbeitete Johan eng mit Hans Monderman zusammen, einem echten Pionier der innovativen niederländischen Mobilität.

Monderman ist als Schöpfer des Konzepts des „shared space“ bekannt und Johan arbeitete mit Monderman zusammen, als er die ersten “shared space“ Pilotprojekte in der niederländischen Region Friesland entwickelte. Das Konzept spielt nach wie vor eine sehr wichtige Rolle in unserer Arbeit. Zusammen mit dem Verkehrsguru Boudweyn Bach von der Technischen Universität Delft leistete Johan Pionierarbeit für den neuen Ansatz der Fahrradnetzplanung genannt „Star

Analysis“. Dieses benutzerorientierte Tool wurde angepasst, um das Design von Fahrradnetzwerken in Städten in Kanada und den USA zu unterstützen.

Vorreiter in Sachen nachhaltige Sicherheit

In den 90er Jahren gehörte Mobycon zur Kerngruppe der privaten Berater, die als Mitentwickler des bahnbrechenden Ansatzes der niederländischen Regierung für nachhaltige Sicherheit tätig waren. Seitdem hat sich dieser Ansatz zu einem internationalen Standard für die Verkehrssicherheit entwickelt.

Internationale Zusammenarbeit

Mit dem Wachstum von Mobycon im Laufe der Jahrzehnte haben sich auch unsere Bemühungen erweitert und wir haben europaweit gearbeitet, einschließlich in Großbritannien, Skandinavien und in Deutschland sowie in Russland und in Albanien.

Im Jahr 2012 begannen wir mit der Zusammenarbeit mit Kunden auf der anderen Seite des Atlantiks, was 2015 zur Gründung von Mobycon Nordamerika in Ottawa (Kanada) führte. Diese Niederlassung leitet die Arbeit, die wir mit Kunden und Projekten in ganz Kanada und den Vereinigten Staaten durchführen.

Somit ist das 1987 in den Niederlanden gegründete Unternehmen zu einem internationalen Konzern mit weltweiter Reichweite herangewachsen.

 

Während wir an unserer deutschen Website arbeiten, besuchen Sie bitte mobycon.com für mehr Informationen.

 

Weitere Informationen? Kontaktieren Sie uns.